Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

logo kirche zuerich thumbLiturgie und Leben - Gottesdienste als Lebenshilfe

Die erste Ausgabe von Exuperantius sammelt zum einen den Ertrag aus der Tagung "Liturgie und Leben" 2008 in Zürich mit Prof. Dr. Karl Schlemmer und Weihbischof Dr. Reinhard Hauke. Neben grundlegenden Artikel enthält sie aber auch eine Reihe von Anregungen für die liturgische Praxis unter dem Leitwort "Gottesdienste als Lebenshilfe".

Bei der Tagung am 10. September 2008 mit Mitgliedern der Synode und am 11. September mit Seelsorgenden aus der Katholischen Kirche im Kanton Zürich waren Prof. Dr. Karl Schlemmer, emeritierter Professor für Liturgiewissenschaft, und Weihbischof Dr. Reinhard Hauke aus Erfurt als Referenten eingeladen. Letzterer legte in seinem Vortrag Beispiele dar, die sich in seinem pastoralen Umfeld bewährt haben. In der Diskussion in Gruppen und im Plenum ergab sich dann aber auch, dass die Zürcher Situation der in den neuen Bundesländern nicht unähnlich ist: Zunehmend werden wir es auch hier in der Schweiz mit Menschen zu tun haben, die kirchlich noch nicht oder nicht mehr sozialisiert sind – und vielleicht auch neugierig anfragen, was wir für ihre Lebensgestaltung zu bieten haben. Insofern bieten sich die Themen der beiden Referenten sowie andere Erfahrungen aus dem Kanton Zürich an, Impulse zu geben, über neue und andere Formen der Liturgie nachzudenken, die liturgisches Handeln aus der Verengung auf die Eucharistie und die Spendung von Sakramenten befreien will.

Liturgie und Leben - Exuperantius 1

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren