Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

logo dioezese linz thumbMit Verständnis und Sorgfalt (2004)

Hinweise für jene, die Vorschläge zur Gestaltung von Gottesdiensten erarbeiten und anderen anbieten

(Liturgiereferat der Diözese Linz)

  

Anlass und Ziel dieser Zusammenstellung

Es gehört zu den erfreulichen Früchten der liturgischen Erneuerung, dass es verschiedensten Einrichtungen und Gruppen
ein Bedürfnis ist, in Gottesdiensten (meist in sonntäglichen Eucharistiefeiern) aktuelle Anliegen vor Gott und vor die Mitchristen tragen: Sternsinger, Caritas-Sonntag, Frauenanliegen, soziale Fragen, kirchliche Anliegen unterschiedlichsterArt usf.. Vorlagen für die Gottesdienstgestaltung werden dazu erstellt und auch erwartet.
Liturgie ist in ihrem Wesen Begegnung mit Christus in der Gemeinschaft der Gläubigen.
Der Sinngehalt und die Feiergestalt sind maßgeblichen Kriterien der Gestaltung, besonders bei der Eucharistiefeier. Gute liturgische Vorlagen können helfen, Gottesdienste zu feiern, die anrühren und Menschen von Christus berührt leben und wachsen lassen. „Freude und Hoffnung, Trauer undAngst der Menschen von heute" (Pastoralkonstitution, II. Vatikanum) finden darin Raum (subjektive Seite). Liturgie ist zugleich ein Ort, an dem erfahren werden kann, was Gott für uns getan hat und uns auch heute schenken will (objektive Seite).
Dieses Heft hat vor allem den sonntäglichen Gottesdienst im Blick. Es gibt aber auch einige grundsätzliche Hinweise, die ganz allgemein für eine sinngemäße Feiergestaltung bedacht werden sollen. Anlass für diese Anregungen sind viele Gespräche mit Multiplikatoren, die Gottesdienstvorlagen ausarbeiten. Dabei zeigten sich häufig ähnliche Fragestellungen. Aus diesen Erfahrungen werden als Unterstützung und Orientierung einige Kriterien kurz skizziert.

Zusammenstellung "Mit Verständnis und Sorgfalt" (2004)

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren