Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Kreuz Friedhof BourguillonWenn die Teilnahme am Begräbnis nicht möglich ist -
Vorschläge für Gebet in Gemeinschaft

Das Begräbnis eines geliebten Menschen fordert derzeit besonders: weil Trauernde jenseits des engsten Familienkreises nicht teilnehmen können oder das Begräbnis in einem anderen Land stattfindet.




Vorschläge für eine häusliche Feier während der Zeit des Begräbnisses

Die Vorlagen sind einfach in der Form. Sie erfordern keine weitere Vorbereitung.
Die Anwesenden versammeln sich um eine Kerze und/oder ein Bild der verstorbenen Person. 

Diözese Boxen-Brixen
deutsch-italienische Vorlage

Diözese Feldkirch
"Fürchte dich nicht - es blüht hinter uns her" (Erweiterung des Modells aus der Diözese Boxen-Brixen)

Erzdiözese Wien
Hausgebet für eine verstorbene Frau
Hausgebet für einen verstorbenen Mann

Gebet in einer geöffneten Kirche

In manchen Kirchen gibt es einen Bereich, in denen der Toten gedacht wird. Hier können Kerzen entzündet werden. Teilweise werden Fotos der Verstorbenen angebracht ist. Wo das der Fall war, findet die Trauer jener, die nicht am Begräbnis teilnehmen konnten, hier einen geeigneten Raum.

Wo es das nicht gibt, können Seelsorgende während der Zeit der Corona-Pandemie einen solchen Bereich einrichten. In Absprache mit den engsten Angehörigen kann ein Foto mit dem Namen und den Lebensdaten der oder des Verstorbenen. Eine oder mehrere Kerzen brennen.

Die geltenden Distanzregeln sind dabei einzuhalten.

Stand 18.3.2020

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren