Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

fuerbitten himmelsleiter joller thumbFürbitten für die Sonn- und Feiertage

Wir stellen Ihnen Fürbitten für die Sonn- und Feiertage zur Verfügung, die von Liturgiekreisen, Theologinnen und Theologen in deutschschweizer Pfarreien und Fachstellen erarbeitet wurden.

Es sind speziell für diesen Tag verfasste Fürbitten, aber dennoch nur Anregungen für das Gebet in der konkreten Situation Ihrer Gemeinde oder Gemeinschaft.



Fürbittgebet und Friedensgebet anlässlich des Kriegs in der Ukraine

Material für Friedensgebet, -gottesdienste, -andachten, einen Kreuzweg etc., sowie Friedensgebete für Kinder und Jugendliche und ein Nachtgebet in Zeiten des Krieges finden Sie hier.
Auch die grosse Fürbitte für Menschen auf der Flucht ist leider aktuell. 


26.06.2022 - 13. Sonntag im Jahreskreis / Peterspfennig

Gott, unser Vater, mit der Menschwerdung deines Sohnes hast du uns die Möglichkeit zu einem radikalen Neuanfang geschenkt. Ihm nachzufolgen, fordert uns heraus und zeigt uns die eigenen Grenzen auf. Darum kommen wir mit unseren Bitten zu dir:

  • Um Kraft für Menschen, die etwas hinter sich lassen und vor einem Neubeginn in ihrem Leben stehen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Um Mut für unsere Kirche und ihre Verantwortlichen, um in der Verkündigung der guten Botschaft neue Wege zu gehen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Um Bereitschaft zu Versöhnung und Frieden überall dort, wo Streit, Gewalt, Terror und Krieg ein menschenwürdiges Leben behindern.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Um deinen Heiligen Geist für all jene, die in diesen Tagen vor Entscheidungen, vor Prüfungen und Abschlüssen stehen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Um neuen Lebensmut für Menschen, die am Leben verzweifeln, die einsam und krank sind.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Um ein ewiges Leben in Fülle für unsere Verstorbenen und um Trost für die Trauernden.
    Wir bitten dich, erhöre uns.

Dein Reich ist mitten unter uns, und wir sind geschaffen für ein Leben in Fülle. In diesem Vertrauen erfüllt uns mit Hoffnung und Freude. Sei mit uns, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Renate von Rotz, Seelsorgerin, Jona


19.06.2022 - 12. Sonntag im Jahreskreis / Flüchtlingssonntag Caritas

Gott, du stehst uns zur Seite mitten in unserer Welt. Dir dürfen wir anvertrauen, was uns bedrückt, belastet und überfordert. Dich bitten wir:

  • Für unsere Kirche, die um Glaubwürdigkeit ringt, dass sie die Gottes- und Nächstenliebe immer mehr in den Mittelpunkt ihres Denkens, Handels und Betens rückt. Gott des Lebens!
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Für die Menschen, die politische Verantwortung übernommen haben, dass sie sich berühren lassen vom Schicksal von Frauen, Männern und Kindern, die ihre Heimat und ihre Existenz verloren haben
    und einer ungewissen Zukunft entgegengehen. Gott des Lebens!
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Für die vielen Menschen weltweit, die von Gewalt, Machtmissbrauch oder Hunger betroffen sind, dass sie wirksame Hilfe erhalten und sich ihnen neue Perspektiven eröffnen. Gott des Lebens!
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Für unsere Pfarreien, dass in ihnen hilfreiche Beziehungen wachsen können und der gemeinsam geteilte Glaube als Kraft im Leben spürbar wird. Gott des Lebens!
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Für unsere Verstorbenen, die wir in unserer Mitte vermissen und die uns so viel auf unseren Lebenswegen mitgegeben haben, dass sie bei dir geborgen sind für alle Zeiten. Gott des Lebens!
    Wir bitten dich, erhöre uns.

Gott, all das, was uns beschäftigt und bewegt, dürfen wir mit dir teilen und dir anvertrauen. Wir danken dir, dass du mit uns und für uns da bist. Deine Treue reicht über die Zeiten hinaus. Dafür loben wir dich heute und alle Tage unseres Lebens. Amen

Martin Ruhwinkel, Caritas Zürich


16.06.2022 - Fronleichnam

Jesus Christus, du bist das Wort und Brot, das uns menschlich nahe ist. Gleichzeitig bist du unfassbar grösser, als wir es uns vorstellen können. Dich bitten wir:

  • Sei Nahrung allen, die in der Gemeinschaft der Kirche an deinem Tisch versammelt sind.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Sei Nahrung allen, die sich in deinem Namen für ihre Mitmenschen stark machen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Sei Nahrung allen, die durch das Geheimnis deiner Gegenwart neuen Lebenssinn finden.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Sei Nahrung allen, die in bedrohlichen Lebenssituationen nach Hoffnungszeichen suchen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Sei Nahrung allen, die sich in der Fülle von Angeboten ausgehungert und kraftlos fühlen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Sei Nahrung allen, die an der Schwelle des Todes stehen und an den Tisch des himmlischen Gastmahles eingeladen sind
    Wir bitten dich, erhöre uns.

Jesus Christus, wir danken dir für deine Gegenwart in Wort und Brot – für dein Brot im Wort und Wort im Brot – für heute und alle Tage unseres Seins. Amen.

Sr. Mattia Fähndrich, Kloster Heiligkreuz, Cham


12.06.2022 - Dreifaltigkeitssonntag

Barmherziger Gott. In deiner Dreifaltigkeit offenbarst du uns, dass du in dir bereits Beziehung, Liebe und Gemeinschaft bist. So hast du dies auch für deine Schöpfung und alle Geschöpfe darin vorgesehen. Alle sind mit dir und untereinander verbunden. In dieser Verbundenheit rufen wir zu dir:

  • Wir beten für alle Menschen, die sich einsam und verlassen fühlen. Für alle, die deine Liebe und Zuneigung in ihrem Leben nicht spüren können. Für alle Frauen und Männer, die sich ihnen zuwenden. Dreifaltiger Gott.
    Wir bitten dich erhöre uns.
  • Wir beten für alle Familien, die miteinander im Streit liegen. Und für alle Familien, die sich scheinbar nichts mehr zu sagen haben. Für alle Kinder, die unter der Trennung ihrer Eltern leiden. Dreifaltiger Gott.
    Wir bitten dich erhöre uns.
  • Wir beten für die Völker, Nationen und Kulturen unserer Erde, die miteinander und untereinander verbunden sind. Wir beten für alle Menschen in der Welt, die in Kriegsregionen leben. Wir beten für alle politisch Verantwortlichen, die sich für Frieden einsetzen. Dreifaltiger Gott.
    Wir bitten dich erhöre uns.
  • Wir beten für alle Menschen, die sich um den Erhalt deiner Schöpfung sorgen. Wir beten für alle Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer, die uns alle auf unsere Verantwortung für die Umwelt hinweisen. Dreifaltiger Gott.
    Wir bitten dich erhöre uns.
  • Wir beten für all unsere Lieben, die verstorben und zu dir heimgekehrt sind. Wir beten für alle Menschen, die trauern und auf die Verbundenheit über den Tod hinaus vertrauen. Dreifaltiger Gott.
    Wir bitten dich erhöre uns.

Grosser Gott. Du bleibst mit uns Menschen immer liebend verbunden, besonders in den Momenten der Not und der Sorge. Dafür danken wir dir heute und alle Tage unseres Lebens. Amen.

Volker Schmitt, Diakon, Spital Limmattal 


06.06.2022 - Pfingstmontag

Alle, die sich vom Heiligen Geist leiten lassen, sind Kinder Gottes. Beten wir um die Gaben des Heiligen Geistes.

  • Für die Gemeinschaft der Glaubenden, deine Kirche, auf dem Weg der Synodalität.
    Herr, schenke uns deinen Geist.
  • Für die Vielfalt der christlichen Kirchen auf dem Weg zu respektvoller Einheit.
    Herr, schenke uns deinen Geist.
  • Für die Menschen auf dem Weg zu Frieden und Gerechtigkeit unter den Völkern.
    Herr, schenke uns deinen Geist.
  • Für uns Getaufte und Gefirmte auf dem Weg der eigenen Nachfolge.
    Herr, schenke uns deinen Geist.
  • Für die Sterbenden auf dem Weg zu dir.
    Herr, schenke uns deinen Geist.

Herr und Gott, du hast uns den Beistand verheissen, der bei uns bleiben wird. Dir sei Lob und Dank; heute, morgen und in Ewigkeit. Amen.

Barbara Weinbuch, Pfarreiseelsorgerin, Pastoralraum am Mutschellen 

Hier finden Sie die monatlichen Gebetsmeinungen des Papstes und der Schweizer Bischöfe (pdf)
Hier finden Sie die Videos des Papstes zu seinen monatlichen Gebetsmeinungen

 

 

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren