Firmung Schüpfheim thumbLiturgische Feiern im Pastoral-/Seelsorgeraum - Checkliste

Die Verteilung der Feiern ist eine sensible Angelegenheit – für die Gläubigen wie für die Vorstehenden, aber auch für Kirchenmusizierende, Frauen und Männer in liturgischen Dienste etc. Die folgenden Fragen helfen bei der Erstellung oder Überprüfung eines Liturgieplans für den Pastoral- oder Seelsorgeraum.

 

Wo es bischöfliche Entscheidungen, Leitlinien etc. gibt, sind diese zu berücksichtigen.

 

Grundsätzlich wichtig ist: Den Mitfeiernden nichts wegnehmen, bevor nicht etwas anderes an die Stelle getreten ist.

 

alle Fragen als pdf  

 


1. Eucharistiefeier


Verlässlichkeit

• Ist es möglich, eine geeignete Kirche festzulegen, in der jeden Sonntag verlässlich zur selben Zeit Eucharistie gefeiert wird?

 

Verteilung der Feiern im Pastoral-/Seelsorgeraum

• Ist es möglich, dass in jeder der bisherigen Pfarrkirchen wenigstens einmal im Monat an einem Sonntag Eucharistie gefeiert wird?


Ort der Eucharistiefeier

• In welchen Kirchen sollen die sonntäglichen Eucharistiefeiern stattfinden? Mögliche Gesichtspunkte: Grösse des Raums; Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln; bestehende lebendige Feiergemeinde; kirchenmusikalische Möglichkeiten; Verfügbarkeit von Ministranten, liturgischen Diensten, Chor ...


Uhrzeit

• Um welche Uhrzeit finden die Eucharistiefeiern statt? Mögliche Gesichtspunkte: Beibehalten der gewohnten Zeit (wenn diese gut war) oder Umfrage nach besseren Zeiten (z.B. für Familien mit Kindern); genügend Zeit für den Priester vor Beginn für den Kontakt mit allen, die eine Aufgabe in der Feier übernommen haben; genügend zeitlicher Abstand zu einer späteren Feier, um nach der Feier den Gläubigen begegnen zu können; Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln ...


Priester

• Welcher Priester übernimmt welche Feier? Mögliche Gesichtspunkte: Begabungen (Kinder ansprechen ...), Alter/Mobilität des Zelebranten, sprachliche Verständigung, Kurgeistliche an Touristenorten ...


Weihnachten, Karwoche und Ostern, andere Festtage

• Wann und wo kann eine Eucharistiefeier stattfinden oder eine Wort-Gottes-Feier?
• Wie kann gewährleistet werden, dass an anderen hohen Festtagen, bei der Feier der Erstkommunion und anderen wichtigen Anlässe im Leben einer Pfarrei immer ein Priester zur Verfügung steht?
• Wo und wie soll Fronleichnam an einem oder den einzelnen Orten begangen werden?

 

Missionen

• Welche Eucharistiefeiern können gemeinsam (zweisprachig?) gefeiert werden? Welche Feiern können Priester aus den Missionen im Pastoral-/Seelsorgeraum übernehmen?


Wochentage

• Wo und zu welcher Zeit wird an Wochentagen Eucharistie gefeiert? Mögliche Gesichtspunkte: wo am Sonntag keine Eucharistie gefeiert werden konnte, finden ein oder zwei Feiern an Wochentagen zu Zeiten statt, die den Gläubigen günstig sind; Orientierung an bestehenden, gut besuchten Feieranlässen oder Zusammenkünften von Gruppen einer Pfarrei; besondere Einrichtungen wie Spital, Seniorenheim ...


Regeln für Konflikte

• Welche Regeln sollen bei Interessenkonflikten gelten? Mögliche Gesichtspunkte: Wo an einem Sonntag (inkl. Vorabend) bereits Eucharistie gefeiert wird, gibt es keinen «Anspruch» auf eine zweite Eucharistiefeier zu einer anderen Zeit; Feiern nach dem Liturgiekonzept des Pastoralraums haben Vorrang vor Feiern von Gruppen (z.B. bei Vereinsjubiläen) oder Einzelnen (z.B. Taufe im Familienkreis).

 

2. Wort-Gottes-Feier am Sonntag


Grundsätzlich

• Wie werden die Gläubigen an die Wort-Gottes-Feier als eine eigenständige und geistlich erfüllende Feierform herangeführt?
• Welche Rolle können Wort-Gottes-Feiern als Lernorte des Glaubens haben für Menschen, die wenig Zugang zur Eucharistiefeier haben?


Uhrzeit

• Welche Uhrzeiten sind für Wort-Gottes-Feiern besser/schlechter geeignet? Sie sollten nach Möglichkeit nicht zeitgleich mit der Eucharistiefeier in einer anderen Kirche im Pastoral-/Seelsorgeraum stattfinden.


Kirchenraum

• Welche Kirchenräume im Pastoralraum eignen sich besonders für Wort-Gottes-Feiern?


Gestaltungsmöglichkeiten

• Wie können die unterschiedlichen Feiervarianten der Wort-Gottes-Feier am Sonntag abwechslungsreich eingesetzt werden?
• Wie kann die ansprechende und geistlich gehaltvolle Gestaltung von Wort-Gottes-Feiern unterstützt werden (z.B. Einsatz eines Chores)?


Weihnachten, Karwoche und Ostern, andere Festtage

• Welche Feiern sollen als Wort-Gottes-Feier begangen werden? Wie können sie beim Charakter des Festes entsprechend gestaltet werden?


Feier mit Kommunionspendung

• Wie kann der Übergang zur Wort-Gottes-Feier ohne Kommunionspendung pastoral begleitet werden? (Vgl. die Hinweise für Kommunionspendung im Ausnahmefall im Feierbuch «Die Wort-Gottes-Feier am Sonntag»)
• Falls an einem Ort nur einmal innerhalb von vier Wochen Eucharistie gefeiert werden kann und an den drei übrigen Sonntagen eine Wort-Gottes-Feier stattfindet: Wie ist die Frage der Kommunionspendung zu beantworten?


Leitung durch ehrenamtlich Vorstehende

• Stehen im Pastoralraum auf Dauer genügend ausgebildete Theologinnen und Theologen mit Missio für die Leitung von Wort-Gottes-Feiern zur Verfügung? Sollten Frauen und Männer ohne Theologiestudium für die Leitung ausgebildet werden?
• Wenn Frauen und Männer ohne Missio mit der Leitung von Wort-Gottes-Feiern beauftragt wurden, wie werden sie ausgebildet, begleitet und weitergebildet?


Unerwarteter Ausfall einer Eucharistie- oder Wort-Gottes-Feier

• Welche Massnahmen wurden für den Notfall, das eine Eucharistie- oder Wort-Gottes-Feier aufgrund plötzlicher Krankheit, schlechten Wetterverhältnissen oder anderen Widrigkeiten ausfällt, ergriffen? Gibt es in der Sakristei das Heft für eine Wort-Gottes-Feier im Notfall? Wurden mit geeigneten Personen vorgängig schon einmal geprobt?


Unerwartete Anwesenheit eines Priesters

• Wie soll verfahren werden, wenn eine Wort-Gottes-Feier bereits vorbereitet ist und kurzfristig ein Priester vor Ort ist, um mit der Gemeinde Eucharistie zu feiern?


3. Weitere Feierformen an Sonn-, Feier- oder Werktagen


Tagzeitenliturgie

• An welchen Orten oder welche Gruppen sind Morgen-, Mittags- oder Abendgebet eine Feierform, in der sie ihren Glauben leben?
• Wie müssen die Feiern dafür angepasst werden?


Feiern im Kirchenjahr

• Welche Segnungen sollen gefeiert werden? Soll das in der Eucharistiefeier geschehen oder in einer Wort-Gottes-Feier oder einem Segnungsgottesdienst?
• Welche Feierformen sind für die Feier der Versöhnung insbesondere in der Österlichen Busszeit und im Advent vorgesehen?
• Welche Andachtsformen sollen gefeiert werden? Z.B. Kreuzweg, Maiandacht?
• An welchen Orten und zu welchen Uhrzeiten findet eine Rorate statt?


Weitere Feiern

• Welche Feiern sollen wie oft und wo für bestimmte Personengruppen angeboten werden? Z.B. Kinder, Jugendliche, Senioren, Frauen, Männer
• Was kann oder soll ökumenisch gefeiert werden?
• Welche so genannten niederschwelligen Feiern sind im Pasttoral-/Seelsorgeraum sinnvoll?

 

Zusammenstellung Gunda Brüske (aktualisiert 2.6.2017)