Kurse

Kirche sein im Geben und Nehmen

Kurse

Kirche sein im Geben und Nehmen

GruendonnerstagLiturgie im Gespräch am 23. Februar 2021:
Die Feier des Gründonnerstags (Hoher Donnerstag)

Gedächtnis des letzten Abendmahls, Fusswaschung, Glocken und Klappern, Kommunion in den Gestalten von Brot und Wein, Entblössung des Altars, Leeren des Tabernakels, Anbetung, Ölbergandacht, Abschiedsreden Jesu: Es sind viele Motive und liturgische Vollzüge, die den Gründonnerstag prägen. Mit der Messe vom letzten Abendmahl beginnt das Triduum, die eine Feier der drei österlichen Tage vom Leiden, vom Tod und von der Auferstehung des Herrn. Aber im Bewusstsein und der Frömmigkeit vieler Gemeinden ist der Gründonnerstag nicht sehr stark verankert. Woran liegt das? Kann man das durch die Art und Weise der Feier ändern? Und: Was und wie feiern wir überhaupt? Wir haben vor, uns u.a. diesen Fragen zu stellen. Die ReferentInnen und das genaue Programm werden wir bald an dieser Stelle bekannt geben. Das Datum und der Ort stehen aber schon fest: Dienstag, 23. Februar 2021 in St. Marien Olten, wo auch schon unsere Tagungen zur Osternacht und zum Karfreitag stattfanden.

Fragen und Voranmeldungen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren