Shop

Kirche sein im Weitergeben von Erfahrungen

Shop

Kirche sein im Weitergeben von Erfahrungen

schmitt du vergisstDu vergisst mich nicht. Gemeinsam Gottesdienst feiern mit an Demenz erkrankten Menschen

Herausgegeben von Christoph Schmitt

Gottesdienste mit demenziell Erkrankten sind ein verhältnismässig neuer Bereich in der grossen Vielfalt liturgischer Feiern - einer, der in Zukunft wichtiger werden wird. Das Modellbuch mit 26 Vorschlägen für Feiern, die die Lebenssituation dieser Menschen berücksichtigten, zeigt dafür Möglichkeiten auf.

Die Publikation enthält 26 unterschiedliche Modelle für Gottesdienste, die sich an demenziell erkrankte Menschen richten. Es versteht sich als „Werkstattbuch“, das lediglich Anregungen geben und Möglichkeiten aufzeigen möchte. Die meisten Modelle orientieren sich am Kirchenjahr, andere stellen Beziehungsthemen ins Zentrum.

Die Autorinnen und Autoren folgen dabei einem Menschenbild, das Demenzkranke trotz ihrer fortschreitenden Erkrankung weiterhin als individuelle und vollwertige Personen wahr- und annimmt. Sprache, musikalische Elemente, Symbole und liturgische Zeichenhandlungen bedürfen allerdings einer bestimmten Gestaltung, damit demenziell Erkrankte weiterhin am gottesdienstlichen Geschehen teilnehmen und darin die Zuwendung Gottes erfahren können. Ebenso wichtig wie einzelne Gestaltungselemente ist allerdings auch die persönliche Ansprache: So vermerken etwa einige der Modelle, die durchgängig als Wortgottesdienste konzipiert sind, dass die mitfeiernden Personen durch die liturgische Leitung persönlich mit Handschlag und „auf Augenhöhe“ begrüßt und dabei mit Namen angesprochen werden sollen.

Christoph Schmitt (Hg.): Du vergisst mich nicht. Gemeinsam Gottesdienst feiern mit an Demenz erkrankten Menschen, Ostfildern: Schwabenverlag 2017; 144 S.; 25.90 CHF; ISBN 978-3-7966-1740-9

Dieses Buch ist erhältlich in unserem Shop.

Manuel Uder (Heft 11 der Zeitschrift Gottesdienst vom27.5.2019)

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren