Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Bibelsegnung

Frage: Wo finde ich ein Gebet zur Segnung einer Hausbibel?

Antwort: Die Segnung einer Bibel kennt weder das römische noch das deutschsprachige Segensbuch (Benediktionale). Denn der Segen liegt im Lesen der Heiligen Schrift selbst.

Dennoch kann eine Bibel mit einer Segensbitte in Gebrauch genommen werden. Das kann etwa in der folgenden Form geschehen:
Zuerst wird eine Lesung vorgetragen, z. B. wie Jesus den Emmausjüngern die Schrift erschloss (Lk 24,13-35) oder ein Text aus der Apostelgeschichte (etwa die Rede des Petrus auf dem Tempelplatz, Apg 3,11-26) o. ä.

Dann kann ein Segensgebet folgen:

„Gott, unser Vater,
in den Schriften das Alten und Neuen Bundes
ist uns durch den Heiligen Geist dein Wort geschenkt.
Es dringe ein in unser Ohr
und erfülle unser Herz,
damit wir ihm gläubig folgen.
Gib, dass wir, wenn wir die heiligen Schriften lesen,
dein Wort nicht nur hören,
sondern es auch vollbringen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Amen.

Beten wir miteinander, wie der Herr uns zu beten gelehrt hat: Vater unser im Himmel ... Denn dein ist das Reich ..."

Eduard Nagel (24.05.2014)

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren