Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

maria magdalena angelico noli me tangere thumb

Hl. Maria Magdalena - Apostelin der Apostel - 22. Juli

Der Gedenktag der heiligen Maria Magdalena wurde im Juni 2016 in den Rang eines Festes erhoben. Die liturgischen Texte zum Einlegen ins Messbuch stehen jetzt vollständig in deutscher Sprache zur Verfügung. Die neue Eigenpräfation des Festes wurde zum Kantillieren eingerichet.

Nach dem Zeugnis der Evangelien war Maria von Magdala eine jener Frauen aus Galiläa, die Jesus begleiteten und ihm dienten. Sie stand mit Maria und Johannes und anderen Frauen unter dem Kreuz Jesu und war zugegen, als sein Leichnam ins Grab gelegt wurde. Sie eilte am Ostermorgen zum Grab und durfte als Erste von allen dem Herrn nach seiner Auferstehung begegnen. Jesus beauftragte sie, den Jüngern die Botschaft von seiner Auferstehung zu bringen. Im 3. Jahrhundert verlieh ihr Hippolyt von Rom die ehrenvolle Bezeichnung »Apostelin der Apostel«.

Messtexte
mit Präfation »Maria Magdalena, Apostelin der Apostel« – zum Singen eingerichtet

Einzelseiten im Format des Messbuchs (20 x 24,5 cm)
zum Ausdruck auf A4

Doppelseiten im Format des Messbuchs (40 x 24,5 cm)
zum Ausdruck auf A3 (beidseitig)

Zur Einlage in die Kleinausgabe des Messbuchs bitte mit 70 % der Originalgröße auf A4-Papier ausdrucken.

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren