fuerbitten himmelsleiter_jollerFürbitten für die Sonn- und Feiertage

 

Wir stellen Ihnen Fürbitten für die Sonn- und Feiertage zur Verfügung, die von Liturgiekreisen, Theologinnen und Theologen in deutschschweizer Pfarreien und Fachstellen erarbeitet wurden.

 

 

 

25. September 2016, Hochfest des hl. Niklaus von Flüe, Einsiedler, Friedensstifter, Landespatron

 

Gütiger Gott,
aus der Tiefe der Stille und des Gebets gewann Bruder Klaus deinen Rat: seid einander gehorsam.* So höre, gütiger Gott, unsere Bitten, die wir in diesem Sinne an dich richten:

Antwortruf: Schweige und höre (KG 600)

  • Für das Leben in unserer Pfarrei [in unserer Gemeinschaft], dass wir in all unseren Aktivitäten zuerst dich suchen und auf dich hören.
  • Für die Kirchen in unserem Land und weltweit, dass alle Getauften auf dich und einander hören und ein Leib werden.
  • Für die einflussreichen Menschen in Politik, Wirtschaft und Medien, dass sie ihre Macht als Dienst an allen begreifen.
  • Für die von Terror und Krieg Gebeutelten, dass du sie hörst und auch wir ihre Not erkennen und das Notwendige tun.
  • Für die Diplomaten in offizieller Mission und für alle, die sich für die Verständigung Zerstrittener einsetzen, dass sie unser Gebet und deine Kraft spüren und ihr Eifer nicht erlöscht.

 

Denn in dir allein ist Friede und Heil für alle Menschen. Wir danken dir für deine Nähe und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Amen.

 

* Brief an den Rat von Bern

 

P. Peter Spichtig OP, Koleiter Liturgisches Institut

 

Was Sie noch interessieren könnte: 

Impuls zur Liedfassung des Bruder-Klausen-Gebets

 

Wort-Gottes-Feier mit Taufgedächtnis am Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag

 

Schöpfungszeit 1.9.-4.10.