fuerbitten himmelsleiter_jollerFürbitten für die Sonn- und Feiertage

Wir stellen Ihnen Fürbitten für die Sonn- und Feiertage zur Verfügung, die von Liturgiekreisen, Theologinnen und Theologen in deutschschweizer Pfarreien und Fachstellen erarbeitet wurden. Es sind speziell für diesen Tag verfasste Fürbitten, aber dennoch nur Anregungen für das Gebet in der konkreten Situation Ihrer Gemeinde oder Gemeinschaft.

 

   

 

12. August 2018, 19. Sonntag im Jahreskreis B

Jesus Christus, Du bist Mensch geworden, um uns nahe zu sein. In Brot und Wein bleibst Du unter uns und willst uns das ewige Leben schenken. Im Vertrauen auf deine Gegenwart kommen wir mit unseren Bitten zu dir.

  • Wir beten für die Menschen, denen das Nötigste zum Leben fehlt, dass sie Hilfe in ihren Nöten erfahren und wir bereit sind, mit ihnen zu teilen.

Du Brot des Lebens – Wir bitten dich, erhöre uns.

  • Wir beten für alle, die hart für ihr Brot arbeiten müssen, dass sie einen würdigen Lohn erhalten, um sich und ihre Familien ernähren zu können.
  • Wir beten für die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft, dass sie die Ausdauer aufbringen, die Lebensgrundlagen für die Menschen langfristig zu sichern.
  • Wir beten für das Bewusstsein unter uns, dass wir verantwortungsvoll mit den Gütern der Erde umgehen und Verschwendungen vermeiden.
  • Wir bitten für unsere Familien und Tischgemeinschaften, 
dass sie Orte erfahrbarer Gemeinschaft werden
  • Wir bitten für unsere Beziehungen, dass sie gelingen, denn sie sind wie das tägliche Brot, von dem wir leben.

Jesus, du bist das Brot des Lebens, das wir für unser Leben brauchen. Dafür danken wir dir und preisen dich in Ewigkeit. Amen.

  

Siegfried Ostermann, Missio

 

 

15. August 2018 – Maria Aufnahme in den Himmel

 

Guter Gott. Du hast Maria in den Himmel aufgenommen und sie so zum Zeichen der Hoffnung für deine Kirche gemacht. In dieser Hoffnung kommen wir mit unseren Bitten zur dir.

  • Für alle, die die Frohbotschaft vom Reich Gottes verkünden: Lass sie die rechten Worte zur rechten Zeit finden.

Stille – Wir bitten dich, erhöre uns.

  • Für alle, die in irgendeiner Form Verantwortung für andere tragen: Schenke ihnen die Unterscheidung der Geister.
  • Für alle, die keine Hoffnung mehr haben oder sich in einer schwierigen Situation gefangen sehen: Sende ihnen Menschen oder Zeichen, die ihnen zum Licht der Hoffnung werden können.
  • Für alle, denen wir nicht helfen können: Komm du ihnen zu Hilfe.
  • Für unsere Verstorbenen: Schenke ihnen – wie Maria – die Aufnahme in den Himmel und die Gemeinschaft mit dir.

Liebender Gott. Durch Maria hast du uns deinen Sohn, unseren Erlöser Jesus Christus geschenkt. Dir sei Lob und Dank durch alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

 

Rosmarie Schärer, Redaktorin Schweizerische Kirchenzeitung

 

Hier finden Sie die monatlichen Gebetsmeinungen des Papstes und der Schweizer Bischöfe

Hier finden Sie die Videos des Papstes zu seinen monatlichen Gebetsmeinungen