Shop

Kirche sein im Weitergeben von Erfahrungen

Shop

Kirche sein im Weitergeben von Erfahrungen

Tagungsbände

Liturgie und SpracheLiturgie und Sprache

(Trierer Sommerakademie 2011)

von Andreas Odenthal, Albert Urban (Hrsg.)

Wie kann ich die alten Worte und Gesten der Glaubenstradition heute noch nutzen, um Gott zu loben und zugleich meiner eigenen Existenz vor Gott Ausdruck zu verleihen?
Damit stellt sich die Grundsatzfrage: Was macht liturgische Sprache eigentlich aus? Was bedeutet es, dass unser Gottesdienst eine „ritualisierte Kommunikationsform" ist, deren Vorgabe immer wieder neu mit Leben gefüllt sein will? Was ist überhaupt ein liturgischer Text? Wodurch unterscheidet sich liturgische Sprache von anderen Sprachebenen und Sprachgattungen? Welche unterschiedlichen Sprachformen gehören zu den verschiedenen Rollen und Akten im Gottesdienst? Wie ordnet sich dem Wort die Geste zu? Welche Bedeutung hat nichtverbale Kommunikation im Gottesdienst?

Aus dem Inhalt

Beten zwischen Wort und Geste
Stefan Rau

Vielfalt der Formen - Vielfalt der Texte
Die Sprachgestalt der verschiedenen Texte in der Eucharistiefeier
Hanns Kerner

Die Gestalt liturgischer Texte aus reformatorischer Sicht
Ottmar Fuchs

Klagegebet
Gefasste Rede für das Unfassbare
Anne Gidion

Selig bist Du, wenn Du weißt, wie Du sprichst
Leichte Sprache im Gottesdienst
Andreas Odenthal

Das bislang Ungesagte in den uralten Worten sagen
Zur aktiven Sprachkompetenz der feiernden Gemeinde
Stephan Wahle

Volkstümliche Sakralsprache
Liturgiesprache in historischer Entwicklung und gegenwärtiger Gestalt
Stephan Wahle

Die Sprache(n) des Segens im Gottesdienst
Eduard Nagel

Frei formulierbare Texte in der Eucharistiefeier
Iris Maria Blecker-Guczki

Kindgemäß beten
Anregungen und Hilfen zum Formulieren von Gebeten für Gottesdienste mit Kindern
Matthias Kreuels

Vertonte Sprache im Gottesdienst
Selbstverständliches und Wünschenswertes
Helmut Dieser

Trier 2014, 14 x 21 cm, 170 S.

CHF 19.80
Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren